Verfügbare Ausgaben:
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen

Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Über diese Box können Sie mehrere Seiten auswählen und deren PDFs dann zusammengefasst als ZIP-Datei laden.
Diese Seite als
PDF herunterladen
Teilbild wählen
Zoom
Textansicht einblenden

TitelDO

Westside Fighting Challenge in Dornbirn! Model Marika freut sich bereits auf die fünfte Auflage des Mixed Martial Arts-Spektakels. 20 Fighter geben sich am Samstag in der Messehalle 1 in Dornbirn die Ehre. Seite 18 Foto: Christian Holzknecht

Westside Fighting Challenge in Dornbirn! Model Marika freut sich bereits auf die fünfte Auflage des Mixed Martial Arts-Spektakels. 20 Fighter geben sich am Samstag in der Messehalle 1 in Dornbirn die Ehre. Seite 18 Foto: Christian Holzknecht

Westside Fighting Challenge in Dornbirn! Model Marika freut sich bereits auf die fünfte Auflage des Mixed Martial Arts-Spektakels. 20 Fighter geben sich am Samstag in der Messehalle 1 in Dornbirn die Ehre. Seite 18 Foto: Christian Holzknecht

Westside Fighting Challenge in Dornbirn! Model Marika freut sich bereits auf die fünfte Auflage des Mixed Martial Arts-Spektakels. 20 Fighter geben sich am Samstag in der Messehalle 1 in Dornbirn die Ehre. Seite 18 Foto: Christian Holzknecht

TitelBR

TitelBZ

TitelFK

Aktuell

24 Stunden — die Welt in Bildern

Riesiges Hakenkreuz in Hamburg ausgegraben

Bei Bauarbeiten auf einem Hamburger Sportplatz ist ein Baggerfahrer auf ein riesiges Hakenkreuz gestoßen. Das Symbol aus Beton ist nach Angaben des Platzwarts vier mal vier Meter groß. An der Stelle habe früher ein großes Denkmal gestanden, das vor Jahrzehnten abgerissen worden sei, sagte der Vorsitzende des Sportvereins Billstedt-Horn, Joachim Schirmer. Foto: AP

Einfamilienhaus eingestürzt

Beim Einsturz eines Einfamilienhauses im Berliner Bezirk Spandau ist ein fünfjähriger Junge lebensgefährlich verletzt worden. Die Polizei suchte gestern nach der Ursache für das Unglück, konnte eine Explosion durch Erdgas jedoch rasch ausschließen. Foto: DPA

Ihre Schwester ist das Wichtigste für Susanna aus Rankweil. ­Mehr von der hübschen 18-Jährigen gibt’s auf Feldkirch.com.Bewirb dich unter: ww-girl@wannundwo.at; Foto: Sams

Interview

Wer hat Phillip gesehen?

Seit Freitag, dem 10. November, wird der 34-jährige Phillip Mock aus Rankweil vermisst. W&W sprach mit seinen Schwestern, denn es gab bis gestern noch immer keine Hinweise.

Flyer ausdrucken und aufhängen!

Die Familie hat für Phillip ein Plakat angefertigt, das sich jeder, der mithelfen möchte, zuhause ausdrucken und aufhängen kann. So wird die Chance noch größer, dass der 34-Jährige wieder gefunden wird! Den Flyer gibt es hier: www.tinyurl.com/FlyerPhillip  Fotos: handout/Anja Mock

Intimus

Standing Ovations für „One Night with Gatsby“

Funkelnde Girls, steppende Gangster, atemberaubende Akrobatik, Erotik und Artistik kombiniert mit erheiternder Moderation und ausgezeichneten Speisen von „Seidl Premium Catering“ präsentieren Dieter ­Sapper und Gengis van Gool am Bodensee derzeit bei der Dinner-Show „One Night with Gatsby“ auf dem Strandbad-Areal in Bregenz. Die Künstler, darunter Moderatorin Anne Schilling, das Akrobaten-Duo „Midnight Story“, die Luftakrobatin Keeva ­Treanor, Burlesque-Queen Louise de Ville sowie Stepptänzer Mduduzi Magagula erhielten bereits am Premierenabend tosenden Applaus. Der Abend, welcher ganz im Stil der „Roaring Twenties“ gehalten ist und ein Stück New York ins Ländle holt, wird musikalisch von der „Gatsby Moonlight Band“ begleitet. Von der stilvollen Dekadenz und den heißen Rhythmen zeigten sich vergangenen Donnerstag die Premierengäste, darunter etwa Karin Seyfried (Schneider Automobil GmbH), KR Walter Pfanner (Pfanner & Gutmann), Ländlegastronom Reinhard Lässer, das Schaustellerpaar Susi und Ewald Böhler, Erich Dolischka (Hotspring), Wilfried Kinz (Hotel Weisses Kreuz), Make-up-Artist Lee Bueki, Mike Delicay und Markus Hämmerle (Haarchitektur) sowie eine WANN & WO-Abordnung rund um die Anzeigencrew mit Florian Mayr, Sabrina Düringer und Sandra ­Bilgeri, durchwegs begeistert. Natascha Moosbrugger

Liebesauffrischung bei Wayne Rooney und Coleen

Fußball-Star Wayne Rooney und seine Coleen wollen ihr Eheversprechen auf der Insel Barbados erneuern. Ihre Ehe soll aus den Fugen geraten sein, nachdem Rooney im vergangenen September betrunken mit dem Auto von Party-Girl Laura Simpson unterwegs war und verhaftet wurde. Coleen hat ihrem Mann aber mittlerweile vergeben. Fotos: Reuters, GEPA pictures

„Ässa-kofa-reda“: Das Motto des Frastanzer Herbstmarkts

Der 24. Herbstmarkt in Frastanz war vor Kurzem ­wieder „der“ Treffpunkt der ­gesamten Region. 70 Marktstände und deren Besucher ließen sich vom nasskalten Wetter nicht abhalten. Auch die ­Riesenpalette an verschiedensten Angeboten wusste zu erfreuen: von schönem Weihnachts- und Adventszubehör und Geschenken über Textilwaren bis hin zu den üblichen Genussangeboten wie Glühwein, Glühmost, Raclettebrot oder Flammkuchen war alles dabei. Dazu passend: zahlreiche Stände mit Hochprozentigem wie dem Zitronenbirnenschnaps aus dem Eichenfass von Alfred Welte. Für beste Unterhaltung sorgten die Jugendmusik sowie der Musikverein Frastanz, welche dem starken Regen tapfer Paroli boten. Landeshauptmann Markus ­Wallner eröffnete den Markt und besuchte mit vielen anderen Prominenten die Marktstände – als „Fraschner“ natürlich eine Ehrensache. WIGE-Obmann ­Walter Gohm war trotz Regen vom ­diesjährigen Markt ebenso begeistert wie E-Werke-Geschäftsführer Rainer Hartmann, „Spar“ Schweiz-Vorstand Wolfgang Frick und Bürgermeister Eugen ­Gabriel. „Raiba im Walgau“-Vorstand ­Markus Prünster war von den ­Bäckereiprodukten von Martin Hosp ebenso angetan wie ­Vizebürgermeisterin Ilse Mock, die auch als Vertreterin der Landwirte einen Infostand mit Ratespiel betreute. Franz Lutz

Kulturpreis-Gala im Casino Bregenz: „And the winner is … the Band!“

Der Kulturpreis Vorarlberg ist zweifelsohne ein starker Impuls für die Kunstszene im Land. Mit dem mit 10.000 Euro dotierten Hauptpreis und zusätzlich je zwei mit 2500 Euro dotierten Anerkennungspreisen ist dieser vom Casino Bregenz und der Sparkasse Bregenz gestiftete und vom ORF und dem Land Vorarl­berg unterstützte Kunstpreis zudem auch in finanzieller Hinsicht durchaus eine Bereicherung. In Anwesenheit von Kultur-LR Christian Bernhard, VDir. Martin Jäger (Sparkasse Bregenz) und ORF-Direktor Markus Klement zeigte sich Gastgeber Casino-Direktor ­Bernhard ­Moosbrugger bei seinen Grußworten sichtlich stolz, die sieben nominierten Künstlerinnen und Künstler sowie die Ehrengäste am vergangenen Freitag im Casino­restaurant Falstaff begrüßen zu dürfen. Im Vorfeld hatte die international besetzte Jury mit Adrian Mears, Thomas Stabenow, Annette von Eichel, Andreas ­Felber und Winfried Nußbaummüller die alles andere als einfache Entscheidung zu treffen, wer sich heuer bei der dritten Auflage des Kulturpreises im Bereich „Jazz“ über die Auszeichnungen freuen darf. Am Ende waren es die Sängerin Veronika Morscher und der Vibraphonist David Soyza, welche die „Anerkennungspreise“ erhielten. Alle sieben nominierten Musiker, darunter weiters Johannes Bär, Andreas Broger, Fabio Devigili, ­Martin Grabher und ­Benjamin ­Omerzell haben sich außerdem kurzerhand entschlossen, beim Auswahlverfahren als gemeinsame Band aufzutreten. Somit ging der Hauptpreis an die spontanen Musiker. Walter Moosbrugger

Plätzchenbacken bei Heidi

Heidi Klum gibt einen seltenen Einblick in ihr Privatleben und stellte ein Video auf Instagram online, in dem ihre Mutter Erna mit ihren Kindern Plätzchen backt. „It’s beginning to look a lot like Christmas“, kommentierte sie. Foto: AFP

Ist Shania Geiss zu dünn?

Fans machten sich Sorgen um Shania (13), die Tochter von Carmen Geiss. Nun reagierte ihre Mutter: „Sie isst auch viel Süßes. Bei ihr setzt halt nichts an. Sie hat so eine süße Figur und ist so sportlich, sie bewegt sich und das ist die halbe Miete fürs Modeln.“ Fotos: Instagram

STORY

Das Ende einer Ära

Schwedens Fußball-Superstar Zlatan Ibrahimovic ist zum ersten Mal seit 2006 nicht Schwedens Fußballer des Jahres. Der 36 Jahre alte Stürmer von Manchester United, der gerade erst sein Comeback nach siebenmonatiger Verletzungspause gefeiert hat, musste sich Nationalverteidiger Andreas Granqvist vom russischen Klub FK Krasnodar geschlagen geben. Fotos: Reuters

SOUND

Sport

Mit WANN & WO als VIP zur EHF-Cup-Qualifikation

Auch für das Rückspiel in der EHF-Cup-Qualifikation verlost WANN & WO wieder 2×2 VIP-Pakete! Dazu gehören jeweils zwei Tickets mit reservierten W&W-Sitzplätzen in der Nähe der Spielerbank auf der VIP-Tribüne, Zugang zum Catering-Bereich im 1. Stock der Sporthalle am See mit Blick auf das Spielfeld sowie gratis Getränke und Snacks ab einer Stunde vor und bis eine Stunde nach dem Spiel! Zum Mitmachen eine E-Mail mit Name, Telefonnummer und Betreff „EHF-Cup“ an martin.begle@wannundwo.at senden. Fotos: GEPA

Jassabend im Museum

Beim geselligen Jassabend im Bergbaumuseum Silbertal (Dorfstraße 8) jeden Donnerstag ist jeder...

REPORT

Cäciliakonzert

Am Samstag, 25. November (ab 20 Uhr), findet im Gemeindesaal St. Gallenkirch das Cäciliakonzert...

All You Need Is Love!?

Gabriela Benesch und Erich Furrer zeigen am 12. Jänner in Schruns, wie komisch die Liebe sein kann.

Edle Trachtenmode

Wunderschöne Dirndl, trachtige Ledermode und edle Anzüge – bei Gössl wird Einkaufen zum Vergnügen.

Konzert „Waves“

„Waves“ nennt sich das Duo-Programm von Monika Stadler und Sigi Finkel, die beide in...

Frühschoppen

Am 26. November lädt die Bürgermusik Silbertal im Vereinshaus zum Frühschoppen.

Mando Diao und 257ers live!

Von 14. bis 17. Dezember geht es beim Weltcup Montafon wieder mit spannenden Wettkämpfen und genialen Konzerten heiß her.

Krampustreiben

Der 1. Muntafuner „Klos und Kremperler“ Verein startet die Nikolaussaison mit dem...

Kreative Abenteuer

Das Kunstforum Montafon­ ist bereits zu einer renommierten Begegnungsstätte für die Kunst geworden.

Bauernadvent

Am Samstag, 2. Dezember (ab 15 Uhr), gibt es beim beliebten Bauernadvent in St....

Weihnachtsmarkt

Im Ortszentrum von Silbertal findet am 25. November der alljährliche Weihnachtsmarkt statt.

Ladies Night

Am vergangenen Samstag wurde auch im Mauerwerk in Bürs wieder ordentlich gefeiert.

Ladies Night

Am vergangenen Samstag wurde auch im Mauerwerk in Bürs wieder ordentlich gefeiert.

Feldkirch

Bludenz

Kindertheater

Beim Kindertheater „Schrnps krps drps“ im Sternensaal Schruns strahlten vergangenen Samstag die...

Konzert

Die Trachtenkapelle Gantschier lud am Samstag zum Konzert.

Das neue Wok

Das Wok Teppanyaki in Lustenau lud vergangenen Mittwoch zur Eröffnung nach dem Komplettumbau.

Dornbirn

Bregenz

Branchenkrösus: Beyonce verdient am meisten

Dank ihres Hit-Albums „Lemonade“ und der dazugehörigen Welt-Tournee ist die US-Sängerin Beyonce im Jahr 2017 die am höchsten bezahlte Frau im Musikbusiness, wie aus der aktuellen „Forbes“-Liste hervorgeht. Damit verweist sie ihre Kolleginnen Adele und Taylor Swift auf die Plätze. Insgesamt verdiente die 36-jährige R&B-Sängerin heuer 105 Mio. US-Dollar (89 Mio. Euro). Foto: AP

Spotify Charts

1. Bausa – „Was du Liebe nennst“ 2. Post Malone – „Rockstar“3. Camila Cabello – „Havana“4. Ed Sheeran – „Perfect“5. ZAYN – „Dusk Till Dawn“6. NF – „Let You Down“7. Marshmello – „Silence“8. Portugal.The Man – „Feel It Still“9. Maroon 5 – „What Lovers Do“10. Dua Lipa – „New Rules“ Quelle: Spotify

TERMINE

Bregenz: Advent-Basar

Am Samstag, 25. November, von 10 bis 17 Uhr findet im Waldorfkindergarten Bregenz wieder der alljährliche Advent-Basar statt.

Infotag der Universität Liechtenstein

Unter dem Motto „Dein Studium – Deine Zukunft“ lädt die Universität Liechtenstein am Samstag, 25. November, zwischen 13 und 16 Uhr zum Infotag. Persönliche Beratung durch Experten sowie Begegnungen mit Studierenden sorgen für Einblicke in Studium, Campusleben und künftige Karriere. Die Programm-Manager informieren zudem über internationale Studienreisen, grenzüberschreitende Fallstudien und die Möglichkeit, Module der anderen Programme zu besuchen. Foto: handout/Universität Liechtenstein

Adventmärktle im Sozialzentrum Bürs

Am Samstag, 25. November und am Sonntag 26. November findet im Bürser Sozialzentrum das alljährliche Adventmärktle statt. Jeweils von 10 bis 17 Uhr erwarten die Besucher dort handgemachte Naturseifen und Badeprodukte, weihnachtliche Dekoartikel und Floristik, Schmuck mit Perlen und Steinen, Feines vom Bauernhof, Honig und Bienenprodukte, Kreatives aus Papier, Fotokarte, Textile Geschnkideen, Deko aus Holz und Gehäkeltes. Hier wird bestimmt jeder fündig. Foto: Shutterstock

Der fünfte Quizflieger hebt mit Christian Greber ab!

Das Rundflugteam Flugplatz Hohenems startet wieder zum Motiveraten, zu Gunsten von Florian und seiner Pflegemama Maria Wohlgenannt aus Dornbirn. In der aktuellen Folge versucht Christian Greber fünf Motive aus der Luft zu erraten und den Betrag von 500 Euro einzuspielen. Ob er es schafft, sieht man in der fünften Sendung von „Österreichs höchster Quizsendung“ bis einschließlich 27. November auf Ländle-TV, vol.at, R9 Österreich, in sämtlichen Kabelnetzten Vorarlbergs und auf YouTube. Foto: handout/Andreas Seeburger

KINO

Problembär mal anders

Auch in „Paddington 2“ hat der niedliche Bär aus Peru eigentlich mit ganz menschlichen Schwierigkeiten zu kämpfen.

Am Montagabend wurde in Dornbirn die neue ORF-Doku „Universum History – Unser Österreich: Vorarlberg – Tor zum Westen“ präsentiert. (hinten v.l.) Rüdiger Wenk, Hauptdarsteller Hannes Bickel, Armin Weber, Maria Neuschmid, (vorne v.l.) Reinhold Bilgeri, ORF-Programmdirektorin Kathrin Zechner, ORF-Stiftungsrat Alfred Geismayr, Maria Antalova, zweiter Hauptdarsteller Michael Joachim Heiss und Christian Mähr. Ausgestrahlt wird die Dokumentation am 12. Dezember, um 21.05 Uhr, in ORFzwei.Foto: handout/ORF

Neu IM KINO

Anna Fucking MolnarGenre: KomödieDarsteller: Nina Proll, Murathan...

„Zeit für die Wahrheit“

So lautet der Untertitel des Thrillers „Detroit“, der die Unruhen von 1967 in der „Motor City“ behandelt, bei denen es 43 Tote, 1189 Verletzte und 7000 Verhaftungen gab. Regisseurin Kathrin Bigelow hat das Ereignis mit John Boyega in der Hauptrolle filmisch verarbeitet. Ab morgen im Kino. Foto: Concorde Film

Leser

Hundeverordnung – Unwahrheiten

Auf die sinnbefreiten Inhalte der neuen Feldkircher Hundeverordnung möchten wir gar nicht näher eingehen, obwohl uns einiges dazu einfällt.Uns geht es darum aufzuzeigen und zu hinterfragen, wieso die Stadtoberen („Volksvertreter“) die Stirn besitzen, den Bürgern der Stadt mehrfach bewusst die Unwahrheit zu sagen. Am 11. August 2016 stand in den Medien, Zitat: „Wir setzen auf Informationen und hoffen auf ein respektvolles Miteinander ohne Leinenpflicht.“ Dazu ist anzumerken, dass der Plan, in welchem die „Auslaufzonen“ eingezeichnet sind, mit dem 7. Juli 2016 datiert ist. Also ist diese Stellungnahme der Stadt Feldkirch unwahr!Ein weiterer Beweis für diese offensichtliche Unwahrheit: In der Niederschrift der 56. Ordentlichen Vollversammlung der Agrargemeinschaft Altgemeinde Altenstadt vom 29. April 2016 steht: „Als mögliche Lösung wurde von den Anwesenden eine Anordnung von Leinenzwang mit gleichzeitiger Einrichtung von Freilaufzonen favorisiert. Die Agrargemeinschaft Altgemeinde Altenstadt ist gerne bereit, in den sie betreffenden Gebieten fünf Flächen im vorgeschlagenen Ausmaß von ca. 500 Quadratmeter für die Einrichtung der Freilaufzonen bereit zu stellen und die Einzäunung zu übernehmen. Der Unterhalt, die Reinigung und die Versicherung würden die Stadt Feldkirch übernehmen. Zwischenzeitlich hat die Stadt Feldkirch in ihren Gremien beraten und will den Leinenzwang bei der nächsten Stadtvertretungssitzung im Mai beschließen. Dafür möchte Obmann Robert Ess Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold und der gesamten Stadtvertretung bereits im Voraus danken.“ Daraus geht hervor, dass der Leinenzwang lange im Voraus geplant war und u.a. auf Betreiben der Agrargemeinschaft Altenstadt zustande kam. Die nächste Unwahrheit ließ nicht lange auf sich warten: Am 24. November 2016 organisierte die Stadt Feldkirch eine „Informationsveranstaltung“: 1. Diese „Informationsveranstaltung und ein Hundekurs“ war hauptsächlich zum Thema „Schleppleine“. Nur Schleppleinen (5 bis 20 Meter) sind aufgrund dieser Verordnung sowieso verboten. 2. Mit dieser „Informationsveranstaltung und ein Hundekurs“ wurde die gleiche gerichtlich beeidete Sachverständige beauftragt, welche auch eine „zustimmende und akzeptierende Fachmeinung“ (Zitat einer Anfragebeantwortung in der Stadtvertretung durch die Stadtpolizei, unterschrieben vom Bürgermeister) zu den „Begegnungszonen“ gab. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt! Als Begründung der nun doch am 4. Oktober 2016 beschlossenen Hundeverordnung stand dann am 12. Oktober 2016 in der VN: „Erst kürzlich haben wir eine Informationsveranstaltung und einen Hundekurs organisiert, das stieß auf großen Zuspruch“, sagt Podgornik. Gelöst haben solche Maßnahmen die Probleme aber offenbar nicht. Das Thema wurde am 19. September 16 (also vor dieser „Informationsveranstaltung“ erstmals dem Stadtrat vorgelegt, dort hat Peter Lins (Stadtpolizei) unter Mitteilungen die Situation erklärt, die Auslaufflächen auf einem Plan gezeigt und die Verordnung vorgestellt. Das Ganze muss also in den Wochen/Monaten davor aufbereitet worden sein. Im Stadtrat am 3. Oktober war dann diese Verordnung zur Abstimmung als Tagesordnungspunkt. Und gleich am nächsten Tag kam diese Verordnung in der Stadtvertretung zur Abstimmung.Am 24. September war diese einzige Veranstaltung/Kurs, den die Stadt veranstaltet hat. In der Folge mussten die Verantwortlichen feststellen, dass diese Maßnahmen offenbar die Probleme nicht gelöst haben. Daraufhin erarbeiteten sie die Verordnung, welche dann am 19. September präsentiert wurde. Aus den Datumsangaben ist offensichtlich, dass die Bevölkerung erneut belogen worden ist. Und es geht weiter mit Unwahrheiten: Am Montag, den 12. Juni 2017 sprachen Betroffene persönlich mit dem Herrn Bürgermeister. Bei diesem Treffen versprach der BM, dass diese Verordnung ohne Änderungen nicht in Kraft treten wird, und in diesem Jahr (2017) sicher nicht mehr. Die Änderungen bestanden nur in neuen Wortschöpfungen: Aus den „Auslaufzonen“ wurden zuerst „Hundetreffs“ und dann „Gassizonen“, aus der „Flaniermeile“ wurde eine „Flanierzone“ (mit Ausnahme der „Flaniermeile“ sind dem Duden alle dieser Wörter fremd (!). Ansonsten trat diese Verordnung unverändert in Kraft, und das im Oktober 2017! Also wurde auch hier die Unwahrheit gesagt. Genauso war die Zusage des Bürgermeisters an Vertreter des Vereins „Hundefreunde Feldkirch“, mit ihnen gemeinsam eine Lösung zu erarbeiten, eine Unwahrheit! Das Demokratieverständnis der Stadt Feldkirch (ÖVP/FPÖ) scheint sich notgedrungen auf die alle fünf Jahre stattfindenden Gemeinderatswahlen zu beschränken. In der restlichen Zeit soll sich das Volk gefälligst ruhig verhalten. Da können auch einmal Petitionen, wie jene gegen diese Hundeverordnung mit 1277(!) Unterschriften ignoriert werden.Die Meinung der Bürger ist offensichtlich uninteressant. Es gilt wohl lediglich die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen sowie den Wünschen der Vorfeldorganisationen (Agrar Altenstadt, Stadtpolizei…) zu entsprechen. Wir wollen uns nicht länger so behandeln lassen!Diese Hundeverordnung dürfte für die Stadt nur ein Randproblem darstellen. Wir möchten gar nicht wissen, wie oft die Bürger bei noch viel wichtigeren Dingen genauso mit Unwahrheiten überhäuft werden.Herr Bürgermeister: Wir fühlen uns von ihnen getreten und nicht vertreten.  Frank Mayer (Feldkirch) und...

Geduld bringt Rosen

Bunt

Ein Held der Ortspolizei

Ich habe ein Maleratelier mit kleiner Galerie in einem schönen Ort im Vorderland. Während der Vorbereitung für eine Ausstellung stürmt ein Ortspolizist in mein Atelier. Ich freue mich über so viel Kunstinteresse. Aber zu früh gefreut. Er sagt, mit ausgereckter Hand und ebensolchem Finger auf mich zeigend. „Das kommt auf die BH in Feldkirch“. Ich, konsterniert über diesen schönen deutschen Satz, und auch aufgeregt, erfahre im Laufe unserer Diskussion mein Verbrechen, das ich begangen habe. Ich habe meinen kleinen Lieferwagen vor meinem Geschäft zwecks Ladetätigkeit (zehn Minuten ) abgestellt – und zwar ganz nahe an die Eingangsstiege in der irrigen Meinung, dass ich so den Verkehr am wenigsten behindere. Dazu habe ich aber zwei Meter Gehsteig verstellt. Für dieses Vergehen bekomme ich jetzt vollkommen zu Recht eine Strafe „auf der BH“. Ich bin froh, dass wir solche netten Ortspolizisten haben, um Unglücke zu verhindern. Man stelle sich vor was passiert wäre, wenn er mich nur verwarnt hätte.  Name der Redaktion bekannt

Ein Geschenk

Der Leserbrief von Frau Eiler vom 5. November hat mich dazu animiert, ebenfalls ein umweltkritisches Gedicht zu schreiben, passend zum Bonner Klimagipfel, mit der freundlichen Bitte um Veröffentlichung.Ein GeschenkDie Erde wurd’ uns einst geschenkt mit allem, was man braucht zum Leben.Gott hat sie uns gegeben.Doch der Mensch in seiner Gier nach Geld missachtet die Gesetze dieser Welt,vernichtet und zertrampelt, es hat sich ja nur um ein Geschenk gehandelt.Drum wählt sie ab, die „Volksvertreter“, die nur vier Jahre in die Zukunft sehen. Die werden nie verstehen, was wirklich wichtig ist im Leben.Man kann uns keine zweite Erde geben.  Helmut Ehinger,

Echt tierisch… …von Andrea aus Rankweil. Foto: Privat

„Guten Tag, ist hier die Beratungsstelle für Alkoholiker?“ – „Ja, wie kann ich Ihnen...

Horoskop

Widder 21.3.–20.4.Optimismus beflügelt!