Was hältst du vom Wahlkampf?

Philemon, 21, Feldkirch: „Ich bin von der momentanen Politik nicht sonderlich begeistert. Das Dirty Campaigning hat den Wahlkampf zusätzlich versaut, was ich sehr schade finde. Es ging nur noch darum, sich gegenseitig in den Schmutz zu ziehen.“

Philemon, 21, Feldkirch: „Ich bin von der momentanen Politik nicht sonderlich begeistert. Das Dirty Campaigning hat den Wahlkampf zusätzlich versaut, was ich sehr schade finde. Es ging nur noch darum, sich gegenseitig in den Schmutz zu ziehen.“

Stichwort Dirty Campaigning: Was halten die Vorarlberger davon? Beeinflusst das ihre Wahl?

<p>Anna, 19, Silbertal: „Ich finde das Ganze sehr kindisch. Die Politker haben damit ihre Vorbildfunktion verloren. Trotzdem lasse ich mich in meiner Wahl nicht beeinflussen, da ich mir mein eigenes Urteil bilde.“</p>

Anna, 19, Silbertal: „Ich finde das Ganze sehr kindisch. Die Politker haben damit ihre Vorbildfunktion verloren. Trotzdem lasse ich mich in meiner Wahl nicht beeinflussen, da ich mir mein eigenes Urteil bilde.“

<p>Samira, 35, Bregenz: „Ich finde es gut, dass durch die mediale Berichterstattung über dieses Thema diskutiert wird. Dadurch kann dazu beigetragen werden, dass Dirty Campaigning bei kommenden Wahlen ausbleibt.“</p>

Samira, 35, Bregenz: „Ich finde es gut, dass durch die mediale Berichterstattung über dieses Thema diskutiert wird. Dadurch kann dazu beigetragen werden, dass Dirty Campaigning bei kommenden Wahlen ausbleibt.“

<p>Noah, 17, Feldkirch: „Für mich stand bereits vor den Vorkommmnissen der letzten Zeit fest, wen ich kommenden Sonntag wählen werde. Meine Entscheidung wurde dadurch also nicht beeinflusst.“</p>

Noah, 17, Feldkirch: „Für
mich stand bereits vor den
Vorkommmnissen der letzten Zeit fest, wen ich kommenden Sonntag wählen werde. Meine Entscheidung wurde dadurch also nicht beeinflusst.“

<p>Tobias, 16, Zwischenwasser: „Ich finde, die Parteien und Politiker sollten sich darauf konzentrieren, sich selbst zu präsentieren. Aktuell geht es nur noch darum, sich gegenseitig fertig zu machen. Wen ich wähle, weiß ich daher noch nicht.“</p>

Tobias, 16, Zwischenwasser: „Ich finde, die Parteien und Politiker sollten sich darauf konzentrieren, sich selbst zu präsentieren. Aktuell geht es nur noch darum, sich gegenseitig fertig zu machen. Wen ich wähle, weiß ich daher noch nicht.“