Adventskalender

Die Spannung steigt!

Tritt heuer wieder in die Pedale: der italienische Mountainbike-Champion Juri Ragnoli.

Tritt heuer wieder in die Pedale: der italienische Mountainbike-Champion Juri Ragnoli.

­ outdoortrophy – 100 Extremsportler, ­Amateur­athleten und Weltmeister messen sich am 12. August beim Extremsport-­Spektakel des Jahres!

Mit den Sportarten Berglauf, Paragleiten, Wildwasser-Kajak und Mountainbike gilt die outdoor­trophy als einer der härtesten Teamwettkämpfe der Welt. Kein Wunder, dass die Ländle-Extremsportfans dem Spektakel entgegenfiebern! Es werden auch heuer wieder echte Kaliber am Start sein: Berglauf-Weltmeister Petro Mamu aus Eritrea will seinen Streckenrekord brechen. Der gebürtige Südtiroler und Paragleit-Seriensieger Lorenz Peer aus Neustift wird sein Können unter Beweis stellen. In den Fluten der Bregenzerach messen sich unter anderem Weltmeister Mats Franceskin (Slowenien) und Wildwasser-Vizeweltmeister Manuel Filzwieser aus Kärnten. In der abschließenden, extrem herausfordernden Mountainbike-Wertung wird zum Beispiel Titelverteidiger Juri Ragnoli, seines Zeichens italienischer Champion, in die Pedale treten.

Anmeldung: Letzte Chance!

Neben der traditionellen Teamwertung und der Solo-Kategorie für Allrounder gibt es heuer die „outdoor­trophy Single“ – für Athleten, die in der Sportart ihrer Wahl antreten. „Wir haben alles vorbereitet und werden den Athleten am Wettkampftag mit 184 Helfern einen würdigen Rahmen bieten – natürlich freuen wir uns alle schon sehr“, so Wettkampfleiter Chris Alge. Nachmeldungen sind nur noch heute möglich (siehe Weblink unten)! MA

<p class="caption">Im Kampf mit den Fluten: Vizeweltmeister Manuel Filzwieser aus Kärnten.</p>

Im Kampf mit den Fluten: Vizeweltmeister Manuel Filzwieser aus Kärnten.

<p class="caption">Der weltbeste Bergläufer, Petro Mamu aus Eritrea, jagt seinen Streckenrekord!</p>

Der weltbeste Bergläufer, Petro Mamu aus Eritrea, jagt seinen Streckenrekord!

INFOS

Nachmeldung und weitere Infos:
www.outdoortrophy.com